Hauptinhalt

Stationäre Alters- und Neuropsychiatrie

Der stationäre Bereich umfasst vier spezialisierte Stationen mit insgesamt 77 Betten. Die multiprofessionellen Teams umfassen Ärzte (Psychiater, Geriater, Neurologen), Pflegende, Sozialarbeitende, Psychologen (Psychotherapeuten und Neuropsychologen) und Fach-Therapeuten (Aktivierungs-, Ergo-, Gestaltungs- und Bewegungstherapeuten). 

Organisation

Die Klinik für Konsiliar-,  Alters- und Neuropsychiatrie umfasst folgende Stationen:

Zentrum Alters- und Neuropsychiatrie

  • Neuropsychiatrische Akutstation (18 Betten) für Kriseninterventionen bei Erwachsenen (altersunabhängig) mit neuropsychiatrischen Krankheiten (Delirien, Demenzen, organische Psychosyndrome usw.).
  • Alterspsychiatrische Akutstation (23 Betten) für Kriseninterventionen bei Patienten in der zweiten Lebenshälfte mit «nichtorganischen» psychischen Störungen (Psychosen, affektive Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen usw.).
  • Neuropsychiatrische Therapiestation (22 Betten) für Patienten mit psychischen Störungen sowie mit hirnorganisch bedingten Krankheiten und kognitiven Beeinträchtigungen.

Zentrum Privatbehandlungen

  • Station Sophia (14 Betten) für die Behandlung von zusatzversicherten Personen in der zweiten Lebenshälfte mit psychischen Störungen oder mit leichtgradigen kognitiven Störungen.

Aktuelles

  • Heiner Reichlin neuer Verwaltungsrat

    12. Feb. 2019

    An der ausserordentlichen Generalversammlung der Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) wurde heute Dr. med. Heiner Reichlin zum neuen Verwaltungsrat gewählt. Mit der Wahl von Dr. med. Heiner Reichlin ist der Verwaltungsrat der PDAG wieder komplett, nachdem Dr. rer. pol. Kurt Aeberhard im Juni 2018 zum Verwaltungsratspräsidenten ernannt worden war.