Hauptinhalt

Behandlung affektiver Störungen

Stimmungslagen, die sich ändern – «Affekte – können leidvoll sein. Wir unterstützen die Patientinnen und Patienten therapeutisch und wir erarbeiten gemeinsame Lösungen, um den Alltag besser zu bewältigen. Unsere Akutstation wird weitgehend offen geführt.

Erwachsene 18 – 64

Bipolare Störungen, Depressive Störungen, Persönlichkeitsstörungen,

Hauptstandort Brugg-Windisch – Areal Königsfelden,

stationär

Beschreibung

Leidvolle Stimmungsveränderungen können schnell einsetzen – also akut sein –, sich langsam entwickeln – also chronisch – oder nur phasenweise – also episodisch – auftreten. Unsere Akutstation bietet eine umfassende Behandlung mit psychotherapeutischen Einzelgesprächen, Kunst-, Ergo-, Garten-, tiergestützte und Bewegungstherapie sowie Psychoedukation, Fertigkeitengruppe, Lebensthemengruppe, Bezugspersonenbetreuung und Medikamenten.

Unsere Behandlungen sind individuell abgestimmt. Sie setzen in der Regel auf die freiwillige Teilnahme und auf die Motivation der Patientinnen und Patienten. Wir erklären das psychische Leiden und erarbeiten Lösungen, um damit umzugehen – auch nach der akuten Phase. Das Ziel ist, wieder am sozialen und beruflichen Leben teilzuhaben.

Ablauf und Dauer

In einem ersten Gespräch wird die aktuelle Situation – körperlich und seelisch – erfasst. Es bildet die Grundlage für die therapeutischen Behandlungsschwerpunkte. Das Therapieprogramm wird gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten erstellt. Es finden regelmässige Visiten, Therapiegespräche und Standortbestimmungen, zum Teil auch mit dem familiären und mit dem beruflichen Umfeld statt. Wir bereiten die Patientinnen und Patienten frühzeitig für die Zeit nach Abschluss unserer Therapie vor. 

Die Behandlung schwerer depressiver und bipolarer Leiden nimmt meist einige Wochen in Anspruch. Sie kann jedoch individuell sehr unterschiedlich lang sein – in einigen Fällen auch nur einige Tage.

Je nach aktueller Situation bieten wir unser Angebot stationär, teilstationär oder ambulant an.

Kosten

Die Kosten werden von der obligatorischen Krankenversicherung getragen.

Ort

Pavillon 6, 1. Etage