Hauptinhalt

Behandlung akuter Depressionen und Emotional instabile Persönlichkeitsstörungen

Die stationäre psychotherapeutische Behandlung von akuten Depressionen und von Emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen erfolgt auf einer spezialisierten offenen Psychotherapiestation.

Erwachsene 18 – 64

Depressive Störungen, Persönlichkeitsstörungen,

Hauptstandort Brugg-Windisch – Areal Königsfelden,

stationär

Beschreibung

Akute Depressionen

Die stationäre Aufnahme erfolgt nach einem ambulanten Vorgespräch und durch die Verlegung von einer Akutstation. Die Behandlung setzt sich zusammen aus Psychotherapien – einzeln und in Gruppen – aus Kunsttherapie, Bewegungs- und Sporttherapie und in der Regel aus einer Behandlung mit Medikamenten.

Die stationäre psychotherapeutische Behandlung akuter Depressionen eignet sich für Patientinnen und Patienten, die ausreichend stabil, zu einer intensiven Mitarbeit motiviert sind und die Bereitschaft zu Veränderungen haben.

Emotional instabile Persönlichkeitsstörungen

Das Behandlungsangebot richtet sich an Patientinnen und Patienten, die an emotionaler Instabilität oder an emotional instabiler Persönlichkeitsstörung – Borderline-Typ – leiden. Sie neigen dazu, sich selbst und andere Menschen zu gefährden. Bei diesem Angebot greifen wir auf das sogenannte Konzept der «Dialektisch Behavioralen Therapie» DBT zurück. Dabei suchen wir gemeinsam die Balance zwischen verstehen und respektieren eines Problems und seiner Veränderung.

Ablauf und Dauer

Behandlung akuter Depressionen!

In mehreren psychotherapeutischen Gesprächen und fachärztlich psychiatrischen Visiten erstellen wir gemeinsam einen umfassenden Behandlungsplan, der den Therapieprozess festgelegt. Dabei werden auch körperliche Beschwerden abgeklärt. Je nach Bedarf wird das familiäre Umfeld im Therapieprozess mit einbezogen. Die medikamentöse Therapie wird laufend geprüft.

Ziel der Therapie ist immer – neben einer Verbesserung der akuten Symptome – die Entwicklung und die Förderung der vorhandenen, individuellen Stärken im Alltag. Die Weiterbehandlung wird mit den Patientinnen und Patienten individuell abgestimmt. Für eine stationäre Psychotherapie in unserer Station greifen wir auf die Konzepte der Schematherapie, der Interpersonellen Psychotherapie (IPT) und der Akzeptanz- und Commitment-Therapie ACT zurück.

Behandlung Emotional instabiler Persönlichkeitsstörungen

Das DBT folgt einem klar festgelegten Behandlungsablauf, in der Regel während einer stationären dreimonatigen Behandlung. Dabei ist für die Patientinnen und Patienten die aktive und verlässliche Mitarbeit im Rahmen des individuellen Therapieplans zentral: Bei den zwei psychotherapeutische Einzelgespräche pro Woche, beim wöchentlichen Bezugspersonengespräch, beim sogenannten "lösungsorientierten Malen" LOM, beim Achtsamkeitstraining, bei der Gruppenpsychotherapie und bei körperorientierte Therapien. Im Idealfall kann die Therapie ab einem bestimmten Punkt ambulant weitergeführt werden.

Kosten

Die Kosten werden von der obligatorischen Krankenversicherung getragen.

Ort

Pavillon 8, Erdgeschoss.