Hauptinhalt

Sprechstunde für Alterspsychiatrie und -psychotherapie

Die Alterspsychiatrie und -psychotherapie konzentriert sich auf die Diagnostik und die Therapie von alterspsychiatrischen Leiden. Sie können auftreten, wenn sich Körper, Hirn oder soziales Umfeld im Alter verändern.

Erwachsene 65+

Depressive Störungen, Persönlichkeitsstörungen,

Hauptstandort Brugg-Windisch – Areal Königsfelden, Memory Clinic Aarau, Ambulatorium Dättwil,

ambulant

Beschreibung

Die psychische Gesundheit des Menschen hängt im Alter unter anderem auch von den Veränderungen des Körpers, des Hirns und des sozialen Umfelds ab. Manche Menschen leiden erst im Alter an einer psychischen Erkrankung oder an wiederkehrenden Krankheitsphasen.

Sprechstunden Depression im Alter
Depressionen sind häufig und werden gemäss Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2030 voraussichtlich die am weitesten verbreitete Krankheit weltweit sein. Depressionen sind zusammen mit den kognitiven Störungen auch die häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter. Auf der Grundlage eines biopsychosozialen Krankheitsmodells finden körperliche Begleiterkrankungen, individuelle Erfahrungen und Motive sowie Belastungsfaktoren im sozialen Umfeld in unserer Spezialsprechstunde spezielle Beachtung.

Sprechstunde Psychose im Alter
Psychotische Störungen können in jedem Lebensalter auftreten. Mit dem wachsenden Anteil von älteren Menschen in der Bevölkerung nimmt die Bedeutung von psychotischen Erkrankungen im Alter zu. Verschiedenste internistische oder neurologische Erkrankungen im Alter können psychotische Symptome aufweisen oder sich initial als psychotisches Syndrom präsentieren. Eine Abgrenzung gelingt nach Anamnese und klinischer sowie ggf. organischer Abklärung unter Beachtung des zeitlichen Verlaufs. Auf der Grundlage eines biopsychosozialen Krankheitsmodells finden körperliche Begleiterkrankungen, individuelle Erfahrungen sowie Belastungsfaktoren im sozialen Umfeld in unserer Sprechstunde spezielle Beachtung.

Ablauf und Dauer

Die Sprechstunde für Alterspsychiatrie und -psychotherapie konzentriert sich auf die Diagnostik und die Therapie von alterspsychiatrischen Leiden.

In einem ersten Gespräch wird die aktuelle Situation – körperlich und seelisch – erfasst. Es bildet die Grundlage für die Therapie und für allfällige weitere Untersuchungen, zum Teil auch mit anderen Gesundheitsfachpersonen. Therapie und alle weiteren Massnahmen – zum Beispiel zusätzliche Beratungen – werden immer gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten bestimmt. Dabei stehen die individuellen Therapieziele und Lebensumstände sowie die vorhandenen Stärken der Patientinnen und Patienten im Vordergrund.

Kosten

Die Kosten werden von der obligatorischen Krankenversicherung getragen.