Hauptinhalt

Seelsorge in Königsfelden

Seelsorgende sind gerne für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende der PDAG da. Auf Wunsch vermitteln sie Kontakt zu Seelsorgenden anderer Konfessionen und Religionen.

Seelsorgende nehmen sich Zeit

  • für Begleitung und Gespräche in Krisen, bei Lebens- und Sinnfragen
  • für Unterstützung in Lebensübergängen, auch von Sterbenden und ihren Angehörigen
  • für regelmässige Besuche auf den Stationen
  • für persönliches Beten

Seelsorgende gestalten und feiern

  • Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen
  • Rituale, beispielsweise Abschied bei Todesfällen

Seelsorgende tragen Sorge

  • zu einem guten, heilsamen Geist bei den PDAG
  • und möchten Heilendes und Heilsames in Betroffenen entdecken und stärken

Die Seelsorgenden arbeiten in ökumenischer Offenheit. An Werktagen sind sie zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar. Für die übrigen Zeiten steht für Notfälle rund um die Uhr ein Pikettdienst zur Verfügung, der über die Telefonzentrale gerufen werden kann.

Aktuelles

  • «Die Beziehung zu den Patienten ist zentral»

    13. Jun. 2019

    Aargauer Zeitung: Vor rund neun Monaten übernahm Aline Montandon die Leitung Pflege, Fachtherapien und Sozialdienst bei den PDAG. Bereits hat sie einiges umgesetzt, um den Fachbereich und die Mitarbeitenden gezielt, aber flexibel weiterzuentwickeln.

Kontakt