Hauptinhalt

Aktuelles

  • 09. Nov. 2018

Nationaler Zukunftstag: Die Luft der Arbeitswelt schnuppern

Am 8. November fand der alljährliche «Nationale Zukunftstag» statt. Hunderte von Betrieben öffneten ihre Türen und gaben Schülerinnen und Schülern der 5. bis 7. Schulklasse die Möglichkeit, die Welt der Arbeit zu entdecken. Auch die PDAG nahmen am «Nationalen Zukunftstag» teil und 17 Kinder konnten den Arbeitsplatz und den Berufsalltag ihrer Eltern, Tanten, Onkel, Verwandten oder Bekann-ten kennenlernen.

Der Zukunftstag startete im Begegnungszentrum mit einer Begrüssung durch Jacqueline Wüthrich, Leiterin Human Resources. Nach einer Kennenlern-Runde wurden den Kindern durch Sabrina Parizzi, HR Fachfrau, die PDAG vorgestellt. Im Anschluss zeigte Simon Kälin, Berufsbildner Pflege, zusammen mit einem Lernenden einen Film über den Beruf Fachfrau-/Fachmann Gesundheit. Die Kinder durften ihre Fragen über diesen Beruf direkt an Herrn Kälin und den Lernenden stellen. Sandra Grotgans, Leiterin Gastronomie, spazierte anschliessend mit den Kindern durch das Areal der PDAG.

Die interne Kindertagesstätte «Villa Rägeboge» wurde besucht und durch die unterirdischen Gänge wurden die Kinder schlussendlich in die Grossküche im Vetra geführt. Kurz vor Mittag trafen die Kinder im Restaurant des Begegnungszentrums ein und durften gemeinsam den Tisch decken. Pünktlich zur Mittagszeit stiessen dann die Eltern und Bezugspersonen hinzu, um gemeinsam zu Mittag zu essen.

Am Nachmittag erhielten die Kinder Einblicke in die Arbeitswelt der Eltern und Bezugspersonen.

Nun hoffen wir, dass den Kindern viele positive Erinnerungen von diesem Zukunftstag bei den PDAG in Erinnerung bleiben. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Teilnahme und die tolle Unterstützung.

 

Im Namen von Jacqueline Wüthrich, Leiterin Human Resources

 

 

Zurück zur Suche

Aktuelles

  • «Lebensqualität anhaltend verbessern»

    14. Nov. 2018

    Die spezialisierte Station der Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) nimmt ab heute Patientinnen und Patienten mit intellektueller Entwicklungsstörung (geistiger Behinderung) und psychischer Erkrankung auf.

Veranstaltungen

Für die getroffene Auswahl konnten keine Events gefunden werden.