Hauptinhalt

Hauptstandort Brugg-Windisch – Areal Königsfelden

Der Hauptstandort der Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) liegt in einer wunderbaren, naturnah gepflegten Parkanlage. Die Grenze zwischen den beiden Gemeinden Brugg und Windisch verläuft durch das öffentlich zugängliche Areal Königsfelden, das von den Bewohnerinnen und Bewohnern der beiden Gemeinden gerne als Naherholungsgebiet genutzt wird.

Karte

Den Lageplan als PDF finden Sie hier.

Hauptkontakt

Psychiatrische Dienste Aargau AG
Königsfelderstrasse 1
5210 Windisch

T 056 462 21 11
info@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Zentrale Anmeldung für Erwachsene (stationäre Zuweisung)

T 056 481 60 00
zentraleanmeldung@clutterpdag.ch

Bei Notfällen bitte immer telefonisch Kontakt aufnehmen.

E-Mail schreiben

Zentrale Anmeldung für Kinder und Jugendliche (ZAKJ)

T 056 462 20 10
kj.zentrale@clutterpdag.ch

Bei Notfällen bitte immer telefonisch Kontakt aufnehmen. 

E-Mail schreiben

Klosterkirche

In direkter Nachbarschaft der PDAG befinden sich – vom Museum Aargau gepflegt und betrieben – die Klosterkirche Königsfelden und das Römerlager Vindonissa. Sie sind historische Zeitzeugen einer über 700 Jahre andauernden Geschichte.

Aktuelles

  • 07. April 2021

    «Unterstützung schon im Kindesalter»

    Aargauer Zeitung, Fokus Gesundheit: Ungefähr jedes hundertste Kind in der Schweiz ist autistisch. Im Gespräch erläutert Kinder- und Jugendpsychiater Dr. med. Michael Watson, was das für Kind und Eltern bedeutet und welche Unterstützungsformen die Spezialsprechstunde Autismus der PDAG bietet.

  • 29. Januar 2021

    «Auf Umwegen zum absoluten Traumberuf»

    reformiert.: Itamar Yaari war erst Maler, dann Lokführer. Erst nach einer Ausbildung mittels zweiten Bildungswegs zum Pflegefachmann fühlt er sich in den PDAG am richtigen Ort. Das Programm ist eine Massnahme gegen den Fachkräftemangel.

  • 09. Januar 2021

    «Was dieser Hund tut, kann kein Mensch»

    Aargauer Zeitung, 9.1.2021: «Ausnahmetier» Ludwig hilft am Windischer Standort der PDAG bei der Therapie von Menschen mit Depression, Psychose und Demenz. Spitalseelsorger Martin Schaufelberger und Bewegungs- und Sporttherapeutin Valeria Spälty arbeiten mit dem Labrador.

Veranstaltungen