Hauptinhalt

Generalunternehmer Priora für Neubau Erwachsenenpsychiatrie gewählt

28. November 2017

Die Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) realisieren im Rahmen des Projekts Gesamtsanierung Psychiatrie Königsfelden einen Neubau für die Erwachsenenpsychiatrie. Nun steht der Generalunternehmer fest, der im Februar 2018 mit der Umsetzung beginnen wird.

Zwecks grösserer Kosten- und Terminsicherheit entschied der Verwaltungsrat der PDAG, die Ausführung an eine Generalunternehmung zu vergeben. Im März 2017 wurden die Generalunternehmerleistungen für den Neubau der Erwachsenenpsychiatrie öffentlich ausgeschrieben. Nach dem Evaluieren der eingegangenen neun Angebote hat der Verwaltungsrat der PDAG Ende Oktober folgendem Unternehmen den Zuschlag erteilt:

Generalunternehmer: Priora AG, Kloten

Priora AG hat mit rund 46 Millionen das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis eingereicht. Neben dem Preis wurden die Auftragsanalyse, der Terminplan, die Baustellenorganisation und die Schlüsselpersonen beurteilt und bewertet. Nachdem nun die Beschwerdefrist abgelaufen ist, können die Bauarbeiten im Februar 2018 planmässig beginnen. Der Bezug des Neubaus ist für Anfang 2020 vorgesehen.

Die PDAG schrieben für den Neubau der Erwachsenenpsychiatrie im Jahr 2012 einen Architekturwettbewerb aus. Als Siegerprojekt wurde 2014 «Magnolia» von huggenbergerfries Architekten AG, Zürich, gewählt. Dieses wird gegenüber des bestehenden Hauptgebäudes errichtet und bildet mit ihm ein Ensemble mit einem grosszügigen Innenhof, der sich auf den Seiten zum Park öffnet. Der viergeschossige Neubau wird stationäre Angebote der allgemeinen Erwachsenenpsychiatrie, der Alters- und Neuropsychiatrie sowie die beiden Privatstationen enthalten. Seit 2015 wurde der Neubau nach dem Minergiestandard im Detail ausgearbeitet und erhielt im Mai 2017 die Baubewilligung. Das Teilprojekt der Gesamtsanierung Psychiatrie Königsfelden umfasst neben dem Neubau auch eine sanfte Renovation des denkmalgeschützten Hauptgebäudes, die für 2020 geplant ist.

Die Gesamtsanierung Psychiatrie Königsfelden besteht aus mehreren Teilprojekten, wovon dieses das grösste ist. Das zweitgrösste ist der Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie, der im November 2016 in Betrieb genommen werden konnte. In vielerlei Hinsicht ist die Gesamtsanierung Psychiatrie Königsfelden wichtig: Psychisch kranke Menschen im Kanton Aargau profitieren von zeitgemässen Behandlungskonzepten und einer modernen Infrastruktur, angenehme Räumlichkeiten tragen wesentlich zur Genesung bei und dank optimierter Betriebsabläufe haben die Mitarbeitenden mehr Zeit für den einzelnen Patienten. Die Neubauten sollen auch Zeichen für eine offene Psychiatrie sein.

Psychiatrische Dienste Aargau AG
Die Psychiatrischen Dienste Aargau AG (PDAG) untersuchen, behandeln und betreuen psychisch kranke Menschen aller Altersgruppen mit sämtlichen psychiatrischen Krankheitsbildern. Massgeschneiderte stationä- re oder ambulante und konsiliarische Angebote garantieren die Behandlungsart, die zum Patienten, seiner Krankheit und Lebenssituation passt. Die PDAG gewährleisten – soweit keine andere angemessene ärztliche Betreuung verfügbar ist – die psychiatrische Krankenbehandlung, den Notfalldienst und die Krisenintervention für die Kantonsbevölkerung. Die Psychiater der PDAG können von somatischen Spitälern und Heimen beigezogen werden, an den Kantonsspitälern sind die Konsiliar- und Liaisondienste vor Ort verfügbar, auch für Kinder und ältere Menschen. In Rechtsfällen erstellen forensische Psychiater zudem Gutachten.

Seit 2004 sind die PDAG eine Aktiengesellschaft im Eigentum des Kantons Aargau. Für die PDAG arbeiten rund 1200 Personen in über 50 Berufen. Die PDAG sind Akademisches Lehrspital der Universität Zürich und Aus- und Weiterbildungsort für Ärzte (Psychiater), Pflegepersonal und weitere Berufe. Weitere Informationen zu den PDAG finden Sie unter www.pdag.ch.