Hauptinhalt

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Traumafolgestörungen

In Zusammenarbeit mit den PDAG unterstützt die Selbsthilfe Aargau den Aufbau einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Traumafolgestörungen. Zusammen mit anderen Betroffenen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich unter anderem darüber auszutauschen, wie sie mit traumatischen Erinnerungen umgehen und ihre Emotionen regulieren können.

Erwachsene 18 – 64

Posttraumatische Belastungsstörungen,

Hauptstandort Brugg-Windisch – Areal Königsfelden,

Beschreibung

Die Gruppe wird nach dem Prinzip des Shared Circle oder Redekreises geführt. Durch den freien Ausdruck von Gefühlen und das Mitteilen der eigenen Erfahrungen sollen die Teilnehmenden Unterstützung durch gegenseitiges Verständnis finden und so neue Energie schöpfen. Langfristiges Ziel ist es wieder mehr in die Eigenmächtigkeit zu kommen.

Zum Flyer

Ablauf und Dauer

Die Treffen der Selbsthilfegruppe finden ab Mitte September alle zwei Wochen jeweils am Dienstag zwischen 18 und 20 Uhr im Begegnungszentrum der PDAG auf dem Areal Königsfelden statt. In der Anfangsphase wird die Gruppe durch eine Mitarbeiterin der Selbsthilfe Aarau begleitet. Vor der ersten Teilnahme wird zusätzlich mit jedem Teilnehmer ein kurzes telefonisches Vorgespräch geführt.

 

Coronavirus

Die Veranstaltungen finden unter den aktuell gültigen Hygiene-und Abstandsregeln statt.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Selbsthilfe Aargau:

Selbsthilfe Aargau
T 056 203 00 20
info@clutterselbsthilfezentrum-ag.ch

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie