Hauptinhalt

Dr. med. Niklas Brons

Kurzer Lebenslauf

  • Assistenzarzt Kinder- und Jugendmedizin im Westfälischen Kinderzentrum Dortmund (2005-2008) 
  • Assistenzarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie Universität Zürich (2008-2012)
  • Assistenzarzt Kinderarztpraxis Neugebauer Dortmund (2012)
  • Oberarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie Universität Zürich (2012-2014)
  • Assistenzarzt Erwachsenenpsychiatrie im  Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlungen Zürich(ZADZ) (2014-2015) 
  • Leitender Arzt Kinder- und Jugendpsychiatrie im Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlungen Zürich (ZADZ) (2015-2018)
  • Leitender Arzt Stationen und Tagesklinik KJP in der PDAG (Seit 2018)

Fachliche Qualifikation

  • Facharzt Kinder- und Jugendmedizin
  • DAS «Kognitive Verhaltenstherapie» PSP Universitätsklinik Basel
  • Facharzt Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Lehrtätigkeit

  • Dozent am Institut für Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universitätskliniken Basel, Bern, Zürich (IPKJ) (seit 2013)
  • Dozent Postgraduale Studiengänge in Psychotherapie (PSP) Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel (seit 2016)
  • Dozent Interkantonale Weiterbildung für Assistenzärztinnen und -ärzte (seit 2019)

Dr. med. Niklas Brons

Leiter Stationen und Tagesklinik, und Stv. Klinikleiter und Stv. Chefarzt

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Aktuelles

  • 12. Oktober 2020

    «Psychische Störungen bei vielen Jungen»

    SonntagsZeitung: Die Pandemie schlägt auf die Psyche vieler junger Menschen. Statt professionelle Hilfe zu holen, greifen sie zu Alkohol und Drogen. Dr. Niklas Brons und Dr. Benedikt Habermeyer geben Auskunft zur Situation bei den Psychiatrischen Diensten Aargau AG (PDAG).