Hauptinhalt

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Auf Augenhöhe – so wollen wir unseren Patientinnen und Patienten begegnen. Wir treffen Entscheidungen zu Behandlungen immer gemeinsam. Dabei folgen wir dem Prinzip der «offenen Psychiatrie». Damit meinen wir den Dialog mit der Bevölkerung, mit Schulen, mit Heimen aller Art, mit Spitälern oder mit den Behörden. Nur gemeinsam erhalten die Patientinnen und Patienten die Hilfe, die sie im Moment auch wirklich brauchen – auch in ihrem Umfeld.

In der Schweiz leiden etwa 20 Prozent der Bevölkerung an einer psychischen Erkrankung. Nicht jede psychische Erkrankung ist dauerhaft. In der Regel hilft eine vorübergehende, dann aber professionelle, Unterstützung. Zusammen erreichen wir das wichtigste Ziel: Dass unsere Patientinnen und Patienten gesunde und aktive Mitglieder unserer Gesellschaft bleiben. Dazu ist insbesondere auch eine frühe Behandlung wichtig.

Kriseninterventions- und Triagezentrum

Das Kriseninterventions- und Triagezentrum (kitz) auf dem Areal Königsfelden steht Patienten und Zuweisern 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche, zur Verfügung.

Triagezentrum
Im Triagezentrum werden Patienten abgeklärt mit dem Ziel, für jeden Einzelnen die optimale Behandlung zu finden. Diese muss nicht immer zwingend stationär sein, sondern kann – je nach Situation und Voraussetzung des Patienten – auch in einem Ambulatorium, einer Tagesklinik, einem Tageszentrum oder in einer Praxis erfolgen. Das Triagezentrum ist darüber hinaus Anlaufstelle für notfallmässige psychiatrische Untersuchungen, wenn kein anderer Behandler zuständig oder erreichbar ist.

Kriseninterventionsstation
Das Kriseninterventionsstation behandelt Patienten bis zu 10 Tage stationär, die sich in einer Krisensituation befinden und eine kurze Auszeit, anstelle einer langen psychiatrischen Behandlung benötigen.

Akut-Tagesklinik Königsfelden
Die Akut-Tagesklinik Königsfelden (ATK) richtet sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen im Erwachsenenalter, bei denen eine ambulante Behandlung aktuell nicht ausreicht, eine vollstationäre Therapie jedoch nicht nötig ist. Die Patienten sind abends und an den Wochenenden zu Hause und erhalten sich ihre Selbstständigkeit und den Alltagsbezug. In der Therapie Gelerntes kann in der realen Lebenswelt ausprobiert und geübt werden. Das Tagesklinikteam ist interdisziplinär. Die multimodale Behandlung findet sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting statt. Die ATK legt einen sozialpsychiatrischen Schwerpunkt mit Behandlung der psychiatrischen Erkrankung und rascher Arbeitsintegration bzw. Aufgleisung einer Tagesstruktur.

Home Treatment
Anstatt in der Klinik werden Patienten durch uns für durchschnittlich zwei bis vier Wochen bei sich zu Hause behandelt. Die Behandlung in der gewohnten Umgebung ermöglicht, dass das soziale Umfeld der Patienten miteinbezogen werden kann. Im Gegensatz zu einem Klinikaufenthalt können Patienten das in der Therapie Erarbeitete direkt in ihren Alltag übertragen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich der Behandlungserfolg von Home Treatment und von Klinikbehandlungen entsprechen.

Zentrum Psychiatrie und Psychotherapie ambulant (ZPPA)

Ambulatorien
Unsere Ambulatorien in den Sektoren Aarau, Baden, Fricktal und Freiamt sind die Drehscheiben der ambulanten Behandlungen. Unsere Sekretariatsmitarbeitenden informieren Sie beim ersten Kontakt gerne über unsere Abklärungs- und Behandlungsangebote.
Psychiatrische Abklärungen und Behandlungen geschehen durch Psychiater, Psychologen, Pflegefachpersonen und Sozialarbeitende. Grundlage der Behandlung sind Gespräche, falls notwendig unterstützt durch Medikamente.

  • Spezialsprechstunden
  • Gruppenangebote
  • Angehörigenarbeit
  • Abklärungen und Beratungen in Spitälern und Heimen des Kantons Aargau (Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie)

Tageskliniken
Die Tageskliniken in Aarau und Baden richten sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen im Erwachsenenalter. Die Patienten der Tageskliniken wohnen weiterhin zu Hause und können tagsüber von einem intensiven und strukturierten Behandlungsprogramm in einer der Tageskliniken profitieren. Die Behandlungen dauern in der Regel mehrere Wochen.
Die Akut-Tagesklinik Baden richtet sich an erwachsene psychisch kranke Personen in einer akuten Krise oder mit einer akuten psychischen Erkrankung. Die Tagesklinik Aarau hingegen ist psychiatrisch-psychotherapeutisch auf Rehabilitation ausgerichtet.

Tageszentren
Die Tageszentren des Zentrums Psychiatrie und Psychotherapie ambulant in Aarau, Baden, im Fricktal und im Freiamt sind leicht zugängliche Einrichtungen für Menschen mit lang andauernden psychischen Erkrankungen. Ihre Ziele sind

  • Förderung von Sozialkompetenzen
  • Soziale (Re-)Integration
  • Tagesstruktur durch Aktivitäten im Gruppen- und Einzelsetting

Zentrum Psychiatrie und Psychotherapie stationär (ZPPS)

Das Zentrum Psychiatrie und Psychotherapie stationär ist für die stationäre Behandlung von Erwachsenen bis zum 65. Lebensjahr zuständig und verfügt dazu über insgesamt 130 Planbetten auf sieben Bettenstationen, am Hauptstandort Brugg-Windisch. Im Rahmen der stationären Grundversorgung gibt es unterschiedlich spezialisierte Behandlungsangebote.

Akutstation
Behandlung von Menschen mit schweren depressiven Störungen, Persönlichkeitsstörungen, akuten Traumafolgestörungen und Bipolaren Störungen

Akutstation bipolare Störungen
Behandlung von Menschen mit bipolaren Störungen als Schwerpunktangebot

Akutstation psychotische Störungen
Behandlung von Menschen mit akuter Schizophrenie und akuten vorübergehenden psychotischen Erkrankungen

Station adhärenzorientierte Behandlung psychotischer Störungen
Behandlung von Menschen mit Schizophrenien und verwandten Krankheitsbildern

Station chronische psychotische Störungen
Behandlung von Menschen mit chronischer Schizophrenie und anderen chronischen psychotischen Erkrankungen

Psychotherapiestation I
Spezialisierte psychotherapeutische Behandlung von Menschen mit akuten Depressionen und solchen mit emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen

Psychotherapiestation II
Spezialisierte psychotherapeutische Behandlung von Menschen mit chronischen Depressionen und solchen mit Traumafolgestörungen

Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE)

ZAE stationär

Am Standort Brugg-Windisch werden stationäre Behandlungen für Menschen mit substanzgebundenen Abhängigkeitserkrankungen einschliesslich psychischer Folge- und Begleiterkrankungen angeboten. Hierzu verfügt das ZAE über insgesamt 58 Planbetten auf drei Fachstationen.

Fachstation für Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit
Qualifizierte Entzugsbehandlung von Menschen mit Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit.

Fachstation für Mehrfachabhängigkeit
Qualifizierte Entzugsbehandlung von Menschen mit Mehrfachabhängigkeit, insbesondere von illegalen Substanzen.

Akutstation und Fachstation für Doppeldiagnosen
Suchtmedizinische Akut- und qualifizierte Entzugsbehandlung aller Substanzen sowie Behandlung von Doppeldiagnosen, insbesondere Psychose und Sucht.

ZAE ambulant

Am Hauptstandort in Brugg-Windisch sowie an den Standorten in Aarau und Baden bietet das ZAE ambulante suchtmedizinische Abklärungen und Behandlungen von Menschen mit substanzgebundenen Abhängigkeiten sowie Verhaltensabhängigkeiten

Ambulatorium für Substitutionsbehandlung
Substitutions- und heroingestützte Behandlungen für Menschen mit Opioidabhängigkeit
 (Brugg-Windisch)

Ambulatorium und Spezialsprechstunden
Allgemeinse suchtmedizinische Sprechstunde (Brugg-Windisch, Aarau, Baden)
Spezialsprechstunde für ambulante qualifizierte Alkoholentzugsbehandlung (Brugg-Windisch, Baden)
Spezialsprechstunde für ambulante qualifizierte Benzodiazepinentzugsbehandlung (Brugg-Windisch)
Spezialsprechstunde für Verhaltensabhängigkeiten (Brugg-Windisch, Aarau)
Spezialsprechstunde für Traumafolgestörungen und Sucht (Brugg-Windisch)
Spezialsprechstunde für psychotische Erkrankungen und Sucht (Baden)

Für die beiden Ambulatorien sind separate Anmeldeformulare erforderlich.

So arbeiten wir

  • Ambulant vor stationär: Die psychiatrische Behandlung will so wenig wie möglich in das Leben der Betroffenen eingreifen. Deshalb ziehen wir eine ambulante oder aufsuchende Behandlung vor.
  • Vertrauensvoll und freiwillig: Unsere Patientinnen und Patienten werden in die Entscheidungen über eine Behandlung einbezogen. Es gibt aber auch Ausnahmen. In diesen Fällen müssen wir uns an strenge Vorgaben halten.
  • Nach anerkannten Leitlinien: Wir behandeln all unsere Patientinnen und Patienten gemäss den Empfehlungen der Schweizerischen Fachgesellschaften für Psychiatrie.
  • Sozial vernetzt: Ein intaktes und vertrauensvolles soziales Umfeld fördert die psychische Gesundheit und die Genesung. Deshalb beziehen wir zum Beispiel in Zusammenarbeit mit den Patientinnen und Patienten auch die Angehörigen oder den Arbeitgeber in die Behandlung mit ein.

Zentrale Anmeldung für Erwachsene

T 056 481 60 00
zentraleanmeldung@pdag.ch

E-Mail schreiben

Klinikleitung

T 056 462 29 10
F 056 462 29 02
leitung.kpp@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium für Erwachsene Aarau

T 056 461 91 00
F 056 461 91 01
ambulatorium.aarau@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium für Erwachsene Baden

T 056 461 92 00
F 056 461 92 01
ambulatorium.baden@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium für Erwachsene Freiamt

T 056 461 94 00
F 056 461 94 01
ambulatorium.freiamt@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium für Erwachsene Fricktal

T 056 461 93 00
F 056 467 93 01
ambulatorium.fricktal@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium und Spezialsprechstunden Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE)

Zürcherstrasse 241
5210 Windisch

T 056 462 21 40
F 056 462 29 07
zae@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium für Substitutionsbehandlung Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE)

Zürcherstrasse 241
5210 Windisch

T 056 462 24 10
F 056 462 24 09
hag@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium und Spezialsprechstunden Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE)

c/o Suchtberatung ags
Metzgergasse 2
5000 Aarau

T 056 462 21 40
F 056 462 29 07
zae@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben

Ambulatorium und Spezialsprechstunden Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen (ZAE)

c/o BZBplus
Mellingerstrasse 30
5400 Baden

T 056 462 21 40
F 056 462 29 07
zae@clutterpdag.ch

E-Mail schreiben