Hauptinhalt

Ambulatorien

Zentrum Psychiatrie und Psychotherapie ambulant

Unsere Ambulatorien in den Sektoren Aarau, Baden, Fricktal und Freiamt sind die Drehscheiben der ambulanten Behandlungen. Unsere Sekretariatsmitarbeitenden informieren Sie beim ersten Kontakt gerne über unsere Abklärungs- und Behandlungsangebote.

Angebote

Psychiatrische Abklärungen und Behandlungen durch Psychiater, Psychologen, Pflegefachpersonen und Sozialarbeitende. Grundlage der Behandlung sind Gespräche, falls notwendig unterstützt durch Medikamente.

Zentrum Psychiatrie und Psychotherapie stationär

In der Früherkennungssprechstunde führen Spezialisten ambulante Abklärungen bei Verdacht auf psychotische Störungen durch. Die Elektrokonvulsionstherapie (EKT) ist ein weiteres Angebot , welches überwiegend ambulant durchgeführt wird. Zudem bieten wir auch Behandlungen in einzelnen Wohnheimen für psychisch kranke Menschen an. Unsere Mobile Equipe führt aufsuchende Behandlungen bei einzelnen chronisch kranken Patienten zu Hause durch.

Zentrum Suchtpsychiatrie und-psychotherapie

Im suchtmedizinischen Ambulatorium HAG werden Ersatzdrogenprogramme bei Opiat- und Mehrfachabhängigen durchgeführt. Dabei kommen – je nach Problemstellung – Methadon, Buprenorphin (Subutex®) oder Diacetylmorphin (pharmazeutisches Heroin) zur Anwendung.

Die Zuweisung kann über medizinische Behandlungsstellen, aber auch Beratungsstellen und Behörden erfolgen. Zudem haben die Patienten die Möglichkeit, sich selber anzumelden.

Anmeldungen nimmt das Sekretariat telefonisch bzw. die ärztliche Leitung schriftlich entgegen.

Angebote

  • Individuelle ärztliche Verschreibung der Substitutionsmedikation
  • Ärztliche Abkärung und Behandlung von Begleiterkrankungen (psychisch und somatisch)
  • Behandlung im Rahmen von behördlichen Auflagen
  • 365 Tage im Jahr geöffnete Abgabe- und Behandlungsstelle
  • Regelmässige psychosoziale Betreuung durch ein interdisziplinäres Behandlungsteam
  • Subsidiäre Unterstützung in existenz- und behandlungssichernden Belangen durch den internen Sozialdienst
  • Einbezug der Angehörigen und des externen Helfernetzes in die Behandlung

Aktuelles

Kontakt